Botanischer Garten
Der Botanische Garten in Bielefeld grenzt an den Johannisfriedhof und war um 1910 als Erweiterungsgrundstück für den Friedhof geplant. Zwei Jahre später entschied man sich jedoch das schöne Grundstück am Südhang des Kahlenberges als städtischen Garten zu nutzen. Aus einem anfänglichen Wald- und Wiesengelände wurde durch Erweiterungen wie dem Alpinum mit etwa 500 Pflanzenarten, dem Erbau eines Seerosenbeckens und des Rosariums ein Schau- und Lehrgarten für Schulen und alle Bürger der Stadt. Prächtige Rhododendronbestände im westlichen Teil des Gartens, Arznei- und Gewürzpflanzen und ein Heidegarten veränderten allmählich das ursprüngliche Aussehen. Zum 75-jährigen Bestehen des Botanischen Gartens wurde oberhalb des Haupteingangs eine geologische Erdzeituhr errichtet. Die vielseitige Flora im Botanische Garten enthält neben der heimischen Pflanzenwelt auch viel fremdländische und seltener Pflanzen wie z.B. den Nesselschirm oder den Mammutbaum. Im Zentrum des Gartens befindet sich ein Fachwerkhaus aus dem Jahre 1823. Der Botanischen Garten ist nicht eingefriedet und von vielen Seiten aus zu betreten. Er dient dem botanisch Interessierten als Anschauungsmaterial, oder dem
Willkommen in Bielefeld - Meine Stadt lebt !
Google
 
Spaziergänger als ein Platz der Erholung und Entspannung. Der Garten ist ganzjährig geöffnet und der Eintritt ist frei. Nicht weit entfernt gelegen ist der Heimat-Tierpark Olderdissen und das Bauernhaus-Museum. In Richtung Stadtzentrum gelangt man schnell zur Kunsthalle und in die Bielefelder Altstadt.

Botanischer Garten
Am Kahlenberg 16

33617 Bielefeld
Telefon: 0521 / 51 31 78