Archäologisches Freilichtmuseum
Das Archäologische Freilichtmuseum Oerlinghausen am Barkhauser Berg wurde 1936 durch Hans Reinerth als "Germanen-Gehöft" gegründet und zeigt auf 1,5 ha Fläche in sechs großen Baugruppen die Lebensweise vor- und frühgeschichtlicher Epochen. Behausungen wie das Sommerlager eines eiszeitlichen Rentierjägers, um 10.000 v. Chr. aus der Altsteinzeit bis hin zu einer sächsischen Hofanlage im 7. Jahrhundert n. Chr. aus dem Frühmittelalter in Originalgröße geben einen Eindruck vom prähistorischen Alltag. Die Nutztierhaltung mittelalterlicher Weideschweine und Ziegen in speziellen Gehegen wird gezeigt, sowie das vorgeschichtliche Verhältnis der Menschen zur Umwelt in ihrer Zeit. Vorführungen und Aktionen die den vorgeschichtlichen Alltag bestimmten, wie das Schmieden, der Bogenbau, das Färben, oder das Backen von Fladenbrot am offenen Feuer machen einen Ausflug in die Vergangenheit zu einem einzigartigen Erlebnis. Vom Freilichtmuseum werden auch geführte archäologische Wanderungen zu der cherusikischen Wallanlage auf dem Tönsberg angeboten

Öffnungszeiten:
Vom 1. April bis 31. Oktober
täglich von 9.00 - 18.00 Uhr
Willkommen in Bielefeld - Meine Stadt lebt !
Google
 
Geschlossen ist das Museum vom 15. Dezember bis zum 15. Januar.

Von November bis März ist das Museum täglich, außer Samstags und Sonntags, nur für Gruppen nach Voranmeldung zugänglich.

Eintrittspreise:
Stand: 01.04.2007

Erwachsene: EUR 3,50
Gruppen ab 20 Personen: EUR 2,50
Familienkarte: EUR 8,00
Jahreskarte Einzelperson: EUR 15,00
Jahreskarte Familien: EUR 25,00

Archäolog. Freilichtmuseum
Oerlinghausen

Am Barkhauser Berge 2-6
33813 Oerlinghausen
Telefon: 05202 / 22 20
Telefax: 05202 / 23 88

 Homepage