Glashütte Gernheim
Die historische Glashütte Gernheim in Petershagen an der Weser aus dem frühen 19. Jahrhundert informiert über die Geschichte der Glasherstellung von 1800 bis in die Gegenwart. In der Dauerausstellung des Museums werden die Lebens- und Arbeitsbedingungen in dem historischen Glasmacherort für die Beschäftigten und ihre Familien dargestellt, sowie die einzelnen Stationen von der manuellen Glasherstellung bis hin zur industriellen Glasfertigung demonstriert. Eine Sammlung mehrerer tausend Exponate von Alltags- und Gebrauchsglas gibt einen Überblick der unterschiedlichsten Verwendungszwecke. Auf dem Museumsgelände können die ältesten erhaltenen Arbeiterhäuser Westfalens, die ehemalige Fabrikantenvilla, die Verwaltung, ein Wirtshaus, die Korbflechterei mit der Fabrikschule, sowie der kegelförmige Glashüttenturm von 1826 besichtigt werden. Im Wahrzeichen von Gernheim, dem Gernheimer Glashüttenturm von 1826 wird heute wieder Glas produziert. Eine der größten Attraktionen des Museums ist die Fertigung von mundgeblasenen Gläsern und Flaschen mit einer wie vor 100 Jahren gebrauchsüblichen Pfeife. Die erkalteten Unikate werden anschießend veredelt und im Museumsladen zum Verkauf angeboten.
Willkommen in Bielefeld - Meine Stadt lebt !
Google
 
Öffnungszeiten:
Di. bis So. von 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
Montag geschlossen

Eintrittspreise:
Stand: 01.04.2007

Erwachsene: 2,90 EUR
Ermäßigt: 1,70 EUR
Kinder und Jugendliche von 6 bis 17 Jahren, Schüler: 1,50 EUR

Glashütte Gernheim
Gernheim 12
32469 Petershagen
Telefon: 05707 / 931 10
Telefax: 05741 / 230 49 51

 Homepage