Wewelsburg
Die Wewelsburg wurde 1603 - 1609 im Stil der Weserrenaissance vom Paderborner Fürstbischof Dietrich von Fürstenberg erbaut. Die Wewelsburg, hoch über dem Almetal auf einem Bergsporn im Ortsteil Wewelsburg, ist die einzige Dreiecksburg in Deutschland und das Wahrzeichen des Bürener Landes im Kreis Paderborn. Im Laufe der Geschichte wurde die Wewelsburg mehrmals zerstört und während des Nationalsozialismus diente sie der SS als Kult- und Terrorstätte. Heute ist in der dreiflügeligen Burg eine der größten Jugendherbergen Deutschlands mit 204 Betten untergebracht, sowie das Kreismuseum Wewelsburg, das die zeitgeschichtliche Dokumentation "Wewelsburg 1933 - 1945 Kult- und Terrorstätte der SS" darstellt und die Ausstellung über "Deutsche im östlichen Mitteleuropa, Flucht, Vertreibung und Integration" beherbergt. Im integrierten Historischen Museum des Hochstifts Paderborn wird die Geschichte des Paderborner Landes von den Anfängen der Besiedlung bis zur Säkularisation 1802 vorgestellt.

Öffnungszeiten:
Di. bis Fr. 10.00 Uhr - 17:00 Uhr
Sa, So u. Feiertag 10.00 - 18.00 Uhr

Montag geschlossen
Willkommen in Bielefeld - Meine Stadt lebt !
Google
 
Eintrittspreise:
Stand: 01.04.2007

Erwachsene: 3,00 EUR
Ermäßigt: 1,50 EUR
Familienkarte: 6,00 EUR

Kreismuseum Wewelsburg
Burgwall 19
33142 Büren-Wewelsburg
Tel. 02955 / 762 20

 Homepage